Neuigkeiten Details

Giorgio Maggi: Mit vollem Einsatz in die zweite Saisonhälfte

Spielberg (A), 11. August: Formelsport-Youngster Giorgio Maggi hat auch beim Rennwochenende auf dem Red Bull Ring im österreichischen Spielberg wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht. Der jüngste Teilnehmer der international besetzten Highspeedschule des ADAC blieb auf der fahrerisch sehr schwierigen Berg- und Talbahn ohne Fehler und bewies ordentliches Durchsetzungsvermögen in den Duellen mit seinen meist deutlichen älteren Kontrahenten.

Die ADAC Formel Masters Rennen in der Steiermark waren bei sommerlichen Bedingungen geprägt von teilweise verbissen geführten Positionskämpfen. Giorgio Maggi war mittendrin statt nur dabei und glänzte ebenfalls mit mehreren Rad an Rad Duellen jenseits der 200 km/h-Marke.

„Es ist die eine Sache, sein Fahrzeug bei über 200 km/h am Limit zu bewegen, um die letzten Zehntelsekunden herauszuquetschen. Deutlich schwieriger wird es dann aber, wenn man z.B. im Pulk Rad an Rad auf eine Kurve zu fährt und versucht, noch einen Tick später zu bremsen, als die Konkurrenz“, merkt man dem jungen Schweizer im Interview die Begeisterung über die soeben gefahrenen Rennen auf dem zukünftigen Formel-1 Kurs in der Steiermark an.

Maggi zog sich mit den Positionen 16, 17 und 15 im international stark besetzten Starterfeld sehr achtbar aus der Affäre und gibt eine klare Marschrichtung für die restlichen Saisonrennen vor.

„In der ADAC Formel Masters treffen Europas beste Formelsport-Nachwuchspiloten aufeinander. Manche Piloten fahren dabei bereits ihre dritte Saison. Mir war klar, dass es in meiner Premierensaison hauptsächlich darum geht, möglichst viele Erfahrungen zu sammeln. Bei den restlichen drei Rennen auf dem Lausitzring, dem Slovakiaring und in Hockenheim werde ich voll angreifen, um mit guten Ergebnissen eine gute Basis für nächstes Jahr zu legen.“

Das nächste Rennen zum ADAC Formel Masters findet von 30.08 bis 01.09. auf dem EuroSpeedway Lausitzring in der Nähe von Dresden statt.

Internet: www.giorgiomaggi.ch

KÜRZLICHE POSTS

Kein 24 Stunden Zolder 2020

Gestern Abend erhielt der Circuit Zolder von der Regierung eine negative Empfehlung für die Organisation des 24 Stunden