Neuigkeiten Details

Formelsport – Giorgio Maggi: „Zeit für ein herzliches Dankeschön!“

Hergiswil(CH), 05.12.2014: Nachwuchsrennfahrer Giorgio Maggi hat sich seit dem ADAC Formel Masters Saisonfinale in Hockenheim kaum eine Pause gegönnt. Der ehrgeizige Formelsport-Youngster absolvierte zahlreiche Testfahrten sowohl auf der Rennstrecke, als auch im Simulator und hat gemeinsam mit seinem Fitnesscoach und den Trainern die bereits vorhandenen Trainingspläne noch einmal überarbeitet, um die rennfreie Zeit optimal zu nutzen.

„Die ADAC Formel 4 Serie stellt für alle Beteiligten eine komplett neue Herausforderung für die kommende Saison dar. Das neue Auto, neue Motoren, etc… …es gibt viel zu tun, um dann beim Saisonstart optimal vorbereitet zu sein. Ich persönlich freue mich sehr darauf und stecke derzeit bereits inmitten der Vorbereitungen für ein hoffentlich erfolgreiches Rennsport-Jahr“, informiert Maggi auf seiner Homepage www.giorgiomaggi.ch.

Die ADAC Formel 4 startet 2015 in ihre erste Saison. Der Pay-TV-Sender SPORT1+ zeigt in der Debütsaison der ADAC Formel 4 an den Rennwochenenden die Rennen der Highspeed-Schule des ADAC live. Zudem berichtet SPORT1 im Free-TV in einem 45-minütigen Magazin unter anderem über die Talente der ADAC Formel 4. Eine umfangreiche Online- und Mobile-Berichterstattung auf SPORT1.de und in den SPORT1 Apps rundet das multimediale Angebot ab. SPORT1 überträgt ab der Saison 2015 auch alle Rennen des ADAC GT Masters live.

Die ADAC Formel 4 Fahrzeuge starten mit Turbo-Motoren von Abarth und Chassis des italienischen Herstellers Tatuus. Der aus der Formel 1 bekannte, italienische Premium-Reifenhersteller Pirelli rüstet die Nachwuchsserie mit Reifen aus. Die erste Saison der ADAC Formel 4 beginnt vom 25. bis 26. April 2015 in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben. Der Rennkalender umfasst insgesamt acht Veranstaltungen, darunter bis zu zwei Rennen im nahe gelegenen Ausland.

„Ich möchte es nicht versäumen, mich bei allen herzlich zu bedanken, die mich unterstützt haben und meine Karriere auch zukünftig fördern wollen. Meine Familie und ich wünschen gesegnete Festtage und das Allerbeste für das kommende Jahr. See you again in 2015!!!“

KÜRZLICHE POSTS

Kein 24 Stunden Zolder 2020

Gestern Abend erhielt der Circuit Zolder von der Regierung eine negative Empfehlung für die Organisation des 24 Stunden