Neuigkeiten Details

ADAC Formel Masters – Giorgio Maggi: Der Countdown läuft!

Hergiswil (CH)/Oschersleben, 22.04.2014: Formelsport-Talent Giorgio Maggi aus dem schweizerischen Hergiswil erinnert sich: „Beim ersten Mal noch etwas nervös“, lautete vor exakt einem Jahr in Oschersleben die Schlagzeile zu seiner Rennpremiere im Automobilsport.


Der damals erst 15-Jährige war nach einer erfolgreichen Kartsport-Karriere als mit Abstand jüngster Teilnehmer in das ADAC Formel Masters eingestiegen, glänzte im weiteren Saisonverlauf mit einer vielversprechenden Lernkurve und sammelte vor allen Dingen umfangreiche Rennerfahrung im Formelboliden.

Wenn am kommenden Wochenende (25. – 27.04.) erneut in Oschersleben die Startampel zum Saisonauftakt der international hochkarätig besetzten Formelsport-Einstiegsserie erlischt, ist die Erwartungshaltung des mittlerweile 16-Jährigen deutlich höher:

„Ich möchte mich in meinem zweiten Automobilsportjahr unbedingt in den Top10 etablieren. Auch in dieser Saison sind wieder einige Piloten mit bis zu vierjähriger Formelsport-Erfahrung in unserer Serie unterwegs, weshalb eine Podiumsplatzierung oder sogar der Meistertitel wohl nur klappen können, wenn wirklich alle Parameter perfekt zusammenpassen. Ich habe mich in der Winterpause intensiv und professionell auf den Saisonstart vorbereitet und obwohl ich nach wie vor der jüngste Teilnehmer bin, hoffe ich doch, dass ich die von meinen Partnern und Sponsoren in mich gesteckten Erwartungen erfüllen werde.“

Giorgio Maggi startet auch in dieser Saison wieder für die Berliner Talentschmiede kfzteile24 Mücke Motorsport. Inhaber Peter Mücke genießt in der Szene einen ausgezeichneten Ruf als erfahrener Talentscout und hat in der erfolgreichen Historie seines Teams bereits zahlreichen jungen Formelpiloten den Weg in den professionellen Motorsport ermöglicht. Neben dem vierfachen Formel-1 Weltmeister Sebastian Vettel gilt hier als jüngstes Beispiel Pascal Wehrlein, der nach lediglich drei Jahren in den Formelsport-Nachwuchsserien den Aufstieg zum Mercedes-Benz DTM Piloten schaffte.

Das ADAC Formel Masters startet am kommenden Samstag mit dem Zeittraining um 8:30 Uhr frühmorgens in die neue Saison.  Die für Samstag 13:35 Uhr und Sonntag 9:15 Uhr sowie 15:20 Uhr angesetzten drei Saisonläufe werden auf der offiziellen Homepage www.adac-formel-masters.de sowohl im Livestream, als auch mit Livetiming übertragen.

Giorgio Maggis orangener ADAC Formel Masters hat die Startnummer 4 und präsentiert im oberen Bereich des Fahrzeugs die Schweizer Nationalflagge.

Internet: www.giorgiomaggi.ch

KÜRZLICHE POSTS

Kein 24 Stunden Zolder 2020

Gestern Abend erhielt der Circuit Zolder von der Regierung eine negative Empfehlung für die Organisation des 24 Stunden